header-back
Mebak in Schönberg

Wir geben Metall ein Gesicht

Unternehmensprofil

Metall hat viele Gesichter, die Mebak kennt sie alle. Ob roh und unbe­han­delt oder bear­beitet und veredelt. Sie bekommen ein Gesamt­paket. Die Mebak Metallbau GmbH als System­an­bieter und Partner der Indus­trie ist auf die beson­deren Ansprüche voll einge­stellt. Von der Planung über die Verar­bei­tung und Vered­lung bis hin zur Montage und Liefe­rung bekommen Sie bei uns alles aus einer Hand. Auch einzelne Arbeits­schritte oder Prozesse nehmen wir Ihnen gern ab. Gestelle und Zube­hör­teile für die Büro­mö­bel­in­dus­trie, Medi­zin­technik und den Ladenbau sind unsere Spezia­li­täten. Beson­dere Sonder­an­fer­ti­gungen und ein umfas­sendes Leis­tungs­spek­trum im Bereich der Metallbe- und –verar­bei­tung runden unser Profil ab.

Sie entscheiden was Sie von uns benö­tigen. Qualität ist voraus­ge­setzt, Pünkt­lich­keit mit einer Liefer­per­for­mance von über 95 % gesi­chert. Eine part­ner­schaft­liche und dauer­hafte Liefer­be­zie­hung sind unsere Ansprüche. Wir sagen Ihnen was wir können, aber auch was wir nicht können. Ihre Zeit ist unsere Zeit. Auch da fühlen wir uns zur Nach­hal­tig­keit und Spar­sam­keit ange­halten.

Logistik
  • Trans­port mit eigenem Fuhr­park
  • Zusam­men­ar­beit mit festen Part­nern der lokalen Logis­tik­branche
  • optimal ange­bunden an den Wirt­schafts­raum Hamburg – Lübeck – Wismar – Rostock

Soziales Engagement

Partner der Feuerwehr

Eine größere Anzahl unserer Kollegen ist aktiv in der Frei­wil­ligen Feuer­wehr enga­giert. Auch wenn es nicht immer einfach ist und die Produk­tion sehr beein­träch­tigt, stellen wir immer wieder unsere Kollegen für die Einsätze während der Arbeits­zeit frei. Ohne die Unter­stüt­zung wäre die Feuer­wehr oft nicht in der Lage zu den Einsätzen auszu­rü­cken.
Auch sind unsere Feuer­wehr­kol­legen im persön­li­chen Bereich moti­viert und halten sich mit Weiter­bil­dungen auf dem Laufenden. Mit Freude sehen wir die Ausbil­dung unserer Kollegen zu Einsatz­kräften der „First Responder“ Mann­schaft.

„Unternehmen für Schönberg e.V.“

Grün­dungs­mit­glied und aktiver Vorstand im Verein
Unsere Ziele, kultu­rell und gemein­nützig zu berei­chern machen wir mit der aktiven Mitar­beit im Verein sichtbar. Die Mitge­stal­tung und Förde­rung diverser Projekte liegt uns und unserer gesamten Mann­schaft sehr am Herzen. Die Attrak­ti­vität in und um Schön­berg herum auch für unsere Mitar­beiter und Mitt­ar­bei­te­rinnen zu stei­gern, liegt uns am Herzen. Gemeinsam geben wir der Region ein Gesicht und gestalten aktiv die Gemein­schaft.
Gestalten, Einbringen, Vorleben, moti­vieren – so stellen wir uns den Zusam­men­halt vor.

Volkskundemuseum in Schönberg e.V.

Die Erhal­tung der musealen Werte und der Gebäude verlangen große Anstren­gungen. So leisten wir in diesem Bereich eben­falls unseren Anteil und Beitrag für die Errei­chung der Ziele. Der Erhalt der Gebäude die Gestal­tung, Unter­stüt­zung und Weiter­ent­wick­lung des Muse­ums­kon­zeptes erachten wir als sehr wichtig.
Durch unsere aktive Mitar­beit als Mitglied erbringen wir einen für uns wich­tigen Beitrag, um Geschichte erlebbar und begreifbar zu machen.

Kindertagesstätten

Ob Sommer­feste, Mate­rial, Leis­tungen oder perso­nelle und finan­zi­elle Unter­stüt­zung – auch die Kleinsten der Gesell­schaft spielen immer eine große Rolle. Enga­ge­ment für die über­nächste Gene­ra­tion und somit unserer Zukunft hat immer eine hohen Stel­len­wert bei der Mebak. Voraus­schau­endes Handeln und nach­hal­tiges Enga­ge­ment bleiben wichtig! Wir sind uns unserer Frei­heiten und damit verbun­denen Verant­wor­tung bewusst. Wir unter­stützen gern.

Sport und Vereine

Ob FC Schön­berg 95, TSG Schön­berg, Sport­schützen, Verein Jugend- und Frei­zeit u.a.m. – die ehren­amt­liche Arbeit in verschie­denen Sport­ver­einen ist uns und unseren Kollegen sehr wichtig. So unter­stützen wir auch dort nach unseren Möglich­keiten. Beson­ders stolz sind wir darauf, dass sich unsere Kollegen und Kolle­ginnen auch in ihrer Frei­zeit auf beson­dere Weise als Übungs­leiter, aktive Vereins- und Vorstands­mit­glieder in den verschie­densten Vereinen und Verbänden einbringen.

Hansebelt e.V.

Wir sind Befür­worter und aktive Unter­stützer einer ökolo­gi­schen, nach­hal­tigen und verbin­dungs­schaf­fenden Erwei­te­rung und Verknüp­fung von Wirt­schafts­zen­tren. Mit Hilfe der festen Hanse-Belt-Querung von Fehmarn nach Däne­mark werden die Metro­pol­re­gionen Hamburg und Kopen­hagen mitein­ander besser vernetzt.
Als Grün­dungs­mit­glied des Vereines zeigen wir ein ganz klares Signal für Offen­heit und Trans­pa­renz bei dem sensi­blen und wich­tigen Thema.

Kooperation

Koope­ra­tion mit regio­nalen Schulen, Regio­nale Schule Schön­berg, Gymna­sium Schön­berg und anderen sind wichtig für die Mebak und werden aktiv genutzt und begangen.
Als Unter­stützer der Jung­un­ter­neh­mer­schule des Gymna­siums Schön­berg, leisten wir einen Beitrag in der Bildung.
Koope­ra­tionen, Aktionen und Projekte mit der Hoch­schule Wismar sind stetige Aufgaben, die uns sehr wichtig sind und die wir verfolgen.
Lehre, Forschung und Unter­nehmen zu vernetzen und gegen­sei­tiges Verständnis und Akzep­tanz zu schaffen sind unsere verfolgten Ziele.

Ehrenämter
  • Poli­ti­sche Inter­es­sen­ver­tre­tungen
     (Gemein­de­ver­treter, Stadt­ver­treter, Ausschuss­mit­glieder)
  • Kame­raden diverser Frei­wil­liger Feuer­wehren
  • Voll­ver­samm­lungs­mit­glied der IHK
  • Vorstands­mit­glied­schaften in diversen Vereinen und Verei­ni­gungen
  • Vorsitz Außen­han­dels­aus­schuss bei der IHK zu Schwerin
  • Wirt­schafts­ju­nioren
  • Richter im Ehrenamt am Arbeits­ge­richt Schwerin
  • Übungs­leiter in Sport­ver­einen
  • Diverse Mitglied­schaften in Förder­ver­einen und vieles mehr

Aus- und Weiterbildung

Seit Jahr­zehnten bilden wir junge Menschen im gewerb­li­chen Bereich aus. Hunderte Auszu­bil­dende haben wir ausge­bildet und die Erfah­rungen daraus geben wir stetig weiter und verbes­sern unser System.

Ausbil­dung nimmt seit jeher eine große Rolle in der Mebak ein. Neben der gewerb­li­chen Ausbil­dung bieten wir kauf­män­ni­sche Ausbil­dungs­be­rufe an. Das duale Studium rundet das Ausbil­dungs­an­gebot ab. Als guten Partner haben wir die Hoch­schule Wismar gewonnen. Das duale Studium wird mit dem akade­mi­schen Grad Bachelor of Engi­nee­ring (B. Eng.) abge­schlossen. Die Ausbil­dung erfolgt bedarfs­ge­recht und immer mit Blick und Ziel der anschlie­ßenden Einstel­lung in der Mebak.

Auch im Bereich der Weiter­bil­dung setzen wir uns für unsere Mitar­beiter ein. Eine geson­derte Förde­rung mit dem Ziel der Höher­qua­li­fi­zie­rung unter­stützen wir im Bedarfs­falle nach Kräften. Unser Enga­ge­ment insge­samt reicht dabei über die Mebak Metallbau GmbH hinaus. Mit unserem ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment gestalten wir die Zukunft mit. Nicht ohne Stolz tragen wir die Auszeich­nung „Vorbild­li­cher Ausbil­dungs­be­trieb“. Wir betei­ligen uns an der Gestal­tung von Ausbil­dungs­be­rufen und deren Weiter­ent­wick­lung. Als ehren­amt­liche Prüfer bringen wir uns darüber hinaus in das Ausbil­dungs­system ein.

Aktuelle Stellen

Ausbil­dung Metall- und Konstruktionsmechaniker/-in
Stel­len­be­schrei­bung down­loaden

Ausbil­dung Konstruktionsmechaniker/-in
Stel­len­be­schrei­bung down­loaden

Ausbil­dung Kaufmann/frau für Büro­ma­nage­ment
Stel­len­be­schrei­bung down­loaden

Ausbil­dung Industriekaufmann/-frau
Stel­len­be­schrei­bung down­loaden

Ansprechpartner

Ronny Freitag
Tel.: 038828 302–0
Fax: 038828 302–29
Mail: info@mebak.de

Unternehmensgeschichte

1958
Grün­dung als Produk­ti­ons­ge­nos­sen­schaft des Hand­werks (PGH) mit Sitz in Schönberg/Mecklenburg. Leis­tungs­schwer­punkt war anfangs der leichte konstruk­tive Stahlbau.

1963
Erste Aufträge für die Schul­mö­bel­in­dus­trie.

1979
Beginn der Zusam­men­ar­beit mit der Werf­ten­in­dus­trie entlang der deut­schen Ostsee­küste.

1981
Verla­ge­rung der Leis­tungs­schwer­punkte zu Gunsten der Gestell­fer­ti­gung für die Büro­mö­bel­in­dus­trie, was die Basis für einen erfolg­rei­chen Neustart in 1990 schaffte. Anpas­sung der Ferti­gungs­pro­zesse mit Einfüh­rung der Seri­en­fer­ti­gung.

1990
Rechts­form­wechsel zur MeBaK Vermö­gens- und Verwal­tungs GmbH als Holding. Die opera­tiven Geschäfts­zweige Metallbau, Heizung und Sanitär und Auto­haus Schön­berg wurden fort­ge­führt. Die 69 ehema­ligen PGH-Mitglieder und neuen Gesell­schafter führten das Unter­nehmen in die Markt­wirt­schaft.

1992
Erwei­te­rung des Port­fo­lios – die erste Pulver­be­schich­tungs­an­lage wurde in Betrieb genommen.

1996
Errich­tung eines Erwei­te­rungs­baus für die Metall­be­ar­bei­tung.

1998
Ausglie­de­rung des Unter­neh­mens­be­rei­ches Sanitär- und Heizungsbau.

2000
Einstieg in die halb­au­to­ma­ti­sierte Metall­be­ar­bei­tung.

2002
Einstel­lung des Betriebes des Auto­hauses. Erwei­te­rung und Konzen­tra­tion auf die Metall­ver­ar­bei­tung. Umfir­mie­rung in die Mebak Metallbau GmbH.

2003
Erwei­te­rung der Hallen­ka­pa­zität, um die logis­ti­schen und Produk­ti­ons­ab­läufe zu straffen. Gleich­zeitig Erwei­te­rung der Pulver­be­schich­tungs­an­lage.

2005
Einstieg in auto­ma­ti­sierte Laser­technik.

2009
Vorbe­rei­tung des Gene­ra­tio­nen­wech­sels in der Leitungs­ebene und auf Seiten der Gesell­schafter und Geschäfts­füh­rung.

2010
Anpas­sung an die verän­derten Markt­be­din­gungen und aufgrund der Welt­wirt­schafts­krise. Defi­ni­tion und Neuaus­rich­tung der Unter­neh­mens­ziele.

2011
Vollzug der Unter­neh­mens­nach­folge, Verkauf und somit Konzen­tra­tion der Unter­neh­mens­an­teile auf die neuen Gesell­schafter.

2012
Bis dahin größte Inves­ti­tion der Unter­neh­mens­ge­schichte. Erwei­te­rung der auto­ma­ti­sierten Ferti­gung und Erwei­te­rung des Port­fo­lios. Anpas­sung an die Markt­er­for­der­nisse.

2013
Anpas­sung nach der größten Unter­neh­mens­krise aufgrund der Welt­wirt­schafts­krise. Wegfall und Abbruch der Aufträge der Werften.
Auf dem Höhe­punkt der Welt­wirt­schafts­krise muss die Einstel­lung des Unter­neh­mens­be­rei­ches Schiff­bau­zu­lie­fe­rung erfolgen und die schmerz­hafte Tren­nung von einem großen Teil der Beleg­schaft.

2015/2016
Erneue­rung der EDV, Anpas­sung interner Prozesse und Abläufe. Konso­li­die­rung der Mebak im vollen Gange.
Mit der Erneue­rung des Fuhr­parks und der Einfüh­rung neuer ERP-Soft­ware erfolgt die bislang größte Inves­ti­tion im nicht­pro­duk­tiven Bereich.

2017
Anpas­sung der Produk­ti­ons­ab­läufe und konse­quente Fort­füh­rung der Konso­li­die­rung und Erobe­rung des Marktes mit gleich­zei­tiger Gewin­nung neuer Partner.